*
topblock_lrs
blockHeaderEditIcon
Les Routiers Suisses - Sektion Berner Oberland
Routiers_Hauptmenue
blockHeaderEditIcon

top_Chroniken
blockHeaderEditIcon

Berichte aus dem laufenden Jahr

Es war mal wieder soweit. Wir trafen uns am 6. 5. 2018 ein weiteres Mal zum Brunch in der Rogglischeune in Spiez. Das Wetter war super. Als wir das Buffet vorbereitet hatten, trafen um 9.00 Uhr auch die ersten hungrigen Gäste ein und es konnte losgehen. Es gab wie immer Rösti, Speck und Eier die von Stucki Walter gut zubereitet wurden.

Die Teilnehmer haben kräftig zugeschlagen und es blieb nicht viel übrig. Danach wurde viel diskutiert und das schöne Wetter genossen. Auch die Kinder hatten ihre Freude. Gegen 13.00 Uhr machten sich die ersten auf den Nachhauseweg. Wir haben noch aufgeräumt. Um 14.00 Uhr gingen auch wir nach Hause. Ein Dankeschön an Peter und Claudia und allen anderen Helfern.

(Heinz Streich)

Lastwagenfahrer, ein Traumjob?

An der Hauptversammlung der Routiers Suisses, Sektion Berner Oberland im ABZ in Spiez gab es Wiederwahlen, Ehrungen von Mitgliedern und viel Lob für den guten Geist der Les Routiers Suisses

Peter Abplanalp, Präsident der Les Routiers Suisses, Sektion Berner Oberland begrüsste am Samstag, 10. Februar 2018 zur 41. Hauptversammlung im ABZ in Spiez. Die Traktandenliste enthielt Wiederwahlen von 3 Vorstandsmitgliedern, der Revisorin, des Fähndrichs. Ebenfalls stand der Präsident zur Wiederwahl. Alle 6 Wahlergebnisse fielen einstimmig mit viel Applaus aus. Es durften 3 Mitglieder für die 50-Jährige Mitgliedschaft, sowie 9 Mitglieder für 25 Jahre Vereinstreue ausgezeichnet werden. Peter Abplanalp führte zügig und souverän durch die Versammlung.

„Die Sektion Berner Oberland ist für die Anliegen der Berufsfahrer da“, steht auf der Webseite. Peter Abplanalp, Präsident der Sektion Berner Oberland und Delegierter im Zentralvorstand steht voll hin

weiterlesen...

Schlitteln und Fondueplausch in Saxeten

Wie immer zu Jahresbeginn haben wir uns zum Schlittel- und Fondueplausch in Saxeten getroffen. Die diesjährige Grippewelle hat zahlreiche Schlittler zum Forfait gezwungen und viele haben sich kurzfristig abmelden müssen. Gute Besserung!
Ein paar unentwegte haben sich dennoch auf den Weg zur Nesslera gemacht und das jährliche Sportprogramm schon absolviert ;-)

Nach dem Gipfeltrunk aus Aschis Feldflasche, wiederum eine exzellente Mischung aus allerlei bekömmlichen Destillaten und Kräutern gemixt nach dem Geheimrezept, genossen wir eine fast Menschenleere Piste in bestem Zustand. Paul Seematter hat die Piste wiederum sehr gut präpariert und die rasante fahrt endete kurz vo dem Pintli.

Die Fonduetruppe erwartete uns hungrig und schon bald wurde der heisse Käsebrei serviert. Es wurde gelacht und viel erzählt. Nach dem Dessert wurden wir sicher von Michel Housi an den Bahnhof zurück chauffiert. Danke allen für's Organisieren.

Fran
weiterlesen...
Social Bookmarks
blockHeaderEditIcon


Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail